Pfändungstabelle

 

Aus der Pfändungstabelle können Sie ersehen, wie viel von Ihrem Lohn oder Gehalt bei einer Lohnpfändung gepfändet werden kann.

Ihr Freibetrag richtet sich nach der Zahl der Personen, beispielweise Kinder oder Ehepartner, denen Sie zu Unterhalt verpflichtet sind.

Den Ausgangswert der Pfändungstabelle stellt der so genannte bereinigte Nettolohn dar, da vom eigentlichen Nettolohn weitere Einkommensteile abgezogen werden: Dies sind zum Beispiel Zulagen, einmalige Beihilfen, Vermögenswirksame Leistungen und 50 Prozent von Urlaubsgeld und Überstundenvergütung.

Einkommen, welches über der Höchstgrenze liegt, ist immer komplett pfändbar.