Lohnabtretung

 

Eine Lohn- oder Gehaltsabtretung lassen sich häufig Banken bei Kreditvergabe unterschreiben. Bezahlt der Schuldner nicht, so kann der Gläubiger die Lohnabtretung dem Arbeitgeber zuschicken („offenbaren“). Von diesem verlangt er die Auszahlung der pfändbaren Beträge. Der Gläubiger benötigt keinen vollstreckbaren Titel.

Lohnabtretungen können im Arbeitsvertrag von Arbeitnehmer und/oder Arbeitgeber ausgeschlossen werden.