Insolvenzgrund

 

Insolvenzgründe sind die Zahlungsunfähigkeit (§ 17 InsO), die Überschuldung (§ 19 InsO) und die drohende Zahlungsunfähigkeit (§ 18 InsO). Zunächst prüft das Insolvenzgericht die Zulässigkeit des Antrags, insbesondere ob ein Eröffnungsgrund vorliegt. Ist der Eröffnungsantrag zulässig, prüft das Gericht auch, ob die Kosten für die Durchführung des Verfahrens gedeckt sind.