Günstigkeitsprinzip in Anwendung beim Insolvenzgeld nach §185 SGB III

 

Bei einer eventuellen Kappung des Insolvenzgeldanspruches aufgrund Verdienst über der Beitragsbemessungsgrenze kann der Arbeitnehmer die für ihn günstigeren Lohnbestandteile im Insolvenzgeld bescheinigen lassen, z.B. steuerfreie Bestandteile vor steuerpflichtigen Bestandteilen.