Austauschpfändung

 

Eine Austauschpfändung liegt vor, wenn ein Gläubiger für ein unpfändbares Objekt (z.B. Fernseher) ein geringwertiges Ersatzstück stellt, das denselben Zweck erfüllt (z.B. LCD-Fernseher wird durch Röhrenfernseher ersetzt). Es kann auch ein Geldbetrag zum Ersatzkauf überlassen werden. So kann das höherwertige Objekt gepfändet und verwertet werden. In der Praxis wird die Austauschpfändung eher selten durchgeführt.