Abtretung

 

Eine Abtretung ist ein Vertrag, mit dem ein Gläubiger eine Forderung auf einen Dritten überträgt, sodass der Dritte diese als seine eigene Forderung gegenüber dem Schuldner geltend machen kann. Abtretungen von Lohn-/Gehaltsbestandteilen müssen beim Insolvenzgeld berücksichtigt, d. h. abgezogen werden. Durch einen sogenannten Drittantrag kann der berechtigte Gläubiger (Dritte) seinen Anspruch an dem einbehaltenen Entgelt geltend machen.